Startseite | Vertretung | Impressum | Kontakt

Prävention

Projekte zur Prävention

PiT
Prävention im Team (PiT) - unter diesem Titel startete die HMS bereits imJahr 2008 mit einer Gewaltpräventionsinitiative in Kooperation mit der ortsansässigen Polizei und der Jugendhilfe und gehörte damit zu den ersten Schulen Hessens, an denen PiT eingeführt wurde. Ziel des in mehreren Projekttagen stattfindenden, vom Land Hessen initiierten Kurses ist es, jungen Menschen gezielt angemessenes Verhalten für Situationen zu vermitteln, in denen sie selbst Gefahr laufen, Opfer einer Gewalttat zu werden.
Ansprechpartner: Hr. Hüfner

Mediation
Seit dem Schuljahr 2006/2007 können sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule im Falle auftretender Probleme untereinander – insbesondere solche, die sie nicht selbst gewaltfrei lösen können – an die Mediation (Streitschlichtung) wenden. Mit Hilfe von Mediatoren (Streitschlichtern) wird eine Problemlösung erarbeitet. Derzeit stehen dafür neun ehrenamtliche Schülermediatoren und zwei Kollegen mit 2 bis 3 Stunden pro Woche zur Verfügung.
Ansprechpartner: Hr. Sondermann

Soziales Lernen
Das Projekt „Soziales Lernen“ ist ein 5-tägiger Kurs aller Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen, die angeleitet durch fachkundige Lehrkräfte soziale Kompetenzen erlernen, üben und verstärken sollen.
Ansprechpartner: Fr. Peter, Hr. Kling & Hr. Häckel

Be smart, don't start
ist ein Nichtrauchwettbewerb der Klassen 6 bis 9, der an der HMS mittlerweile ins achte Jahr geht. Die Klassen verpflichten sich, in einem Zeitraum von sechs Monaten nicht zu rauchen bzw. nicht mit dem Rauchen zu beginnen. Wettbewerbsbegleitend können kreative Aktionen eingeschickt werden, die in allen Fächern mit den jeweiligen Fachlehrern erarbeitet werden können. Im Schuljahr 2014/ 2015 entstanden u.a. Kurzfilme, Musikvideos, Informationsplakate und Gedichte. Die Teilnahme ist freiwillig und den erfolgreich teilnehmenden Klassen winken eventuell eine Klassenfahrt und andere Preise. Auch schulintern werden Preise für die besten kreativen Beiträge vergeben.
Ansprechpartner: Fr. Brügge

Workshops
Jedes Schuljahr werden Workshops zu ausgewählten Themen durchgeführt. Die Auswahl der Workshops wird jedes Jahr evaluiert, diskutiert und gegebenenfalls modifiziert. Thematisch wird ein breites Spektrum der Präventionsarbeit abgedeckt.
So fand im Schuljahr 2015/ 2016 im Bereich Jugendmedienschutz, in Kooperation mit der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, zum ersten Mal der Workshop „Informationswege im Web 2.0“ mit integrierter Lehrerfortbildung statt. Ergänzend zum Nichtraucherwettbewerb „Be smart, don´t start“ haben die teilnehmenden Klassen im Schuljahr 2014/ 2015 zum ersten Mal an Workshops zum Thema Rauchprävention teilgenommen, die von zwei Mitarbeitern des Suchthilfezentrums durchgeführt wurden. Auch in der Oberstufe fand im Schuljahr 2014/ 2015 ein Alkohol- und Drogenpräventionsworkshop statt.
Ansprechpartnerin: Fr. Brügge

Präventionsprogramm für das Schuljahr 2015/16

Download

Für mehr Informationen

  Tel.: 06074-91768-0 | Fax: 06074-91768-10 | Etruskerstr. 2, 63128 Dietzenbach | E-Mail: verwaltung@heinrich-mann-schule-dietzenbach.de