#login

#termine

MINT - Unsere Angebote

Unser Ziel ist die Förderung bereits bestehender Interessen und Weiterentwicklung des Forscherdrangs. Daher beginnt unsere Förderung bereits in Klasse 4. Kinder aus drei Dietzenbacher Grundschulen treffen sich mittwochs für zwei Stunden in der MINT-Werkstatt. Unterstützt werden sie dabei von MINT-Paten der HMS. Dabei betreut jeweils ein HBS-Pate zwei Grundschulkinder. In den neunwöchigen Kursen geht es um unterschiedliche, fächerübergreifende Themen.

Das forschende Lernen geht dann (verbindlich) in Klasse 5 zweistündig und in Klasse 6 einstündig (freiwillig) in dem Angebot MINT-Spo weiter. Dabei wählen die SchülerInnen je nach Neigung zwischen den drei Möglichkeiten Naturwissenschaften, Robotic oder Sport. Ein Highlight dieses MINT-Angebotes ist die jährliche Teilnahme am Rodgauer Drachenfest. Die SchülerInnen bauen und gestalten die Drachen im Unterricht und lassen sie bei einem Massenstart am Drachenfest steigen.

Im Regelunterricht wird MINT in allen Jahrgangsstufen nach Möglichkeit mit Experimenten anschaulich und aktivierend vermittelt. Dafür stehen in den Fach-Vorbereitungsräumen ausreichend Experimentiermaterialien zur Verfügung. Alle naturwissenschaftlichen Räume sind mit Dokumentenkameras und Beamern ausgestattet und durch das ebenfalls in jedem Nawi-Raum installierte Hohenloher-System auf dem neuesten Stand.

Die Ausstattung für den IT-Bereich mit Rechnern, Lego-Robotics usw. ist ebenfalls gut. Die Rechner laufen mit Windows 10. Vorhandene Lego-Robotic-Kästen wurden im Schuljahr 2018/19 gegen neue ausgetauscht. Im weiteren Umfeld von IT wird mit Adulino und Calliope gearbeitet. Außerdem machen google-expeditions und VR-Brillen den MINT-Unterricht „begreifbarer“.

Zahlreiche Arbeitsgemeinschaften runden das Angebot für MINT-interessierte Schüler und Schülerinnen ab.

Mathematik-AG (Förderangebot)

Klassen 5 und 6 sowie 7

„Reise ins Weltall“

Klassen 5 und 6

Klimawerkstatt

ab Klasse 5

Electronic-Nerd-AG

ab Klasse 5

Website-AG

ab Klasse 5

,,Jugend forscht“- AG

ab Klasse 5

MINT-Werkstatt

Klassen 6 bis 8

Hardwarehacking-AG

ab Klasse 8

Physik-AG

Klassen 8.-11.

Die HMS ist außerdem die erste Schule im Kreis, die einen Kooperationsvertrag mit der Goethe-Universität in Frankfurt unterschrieben hat und damit zu den 16 Partnerschulen der Universität gehört. Durch die Kooperation erhalten Lehrerinnen und Lehrer verstärkt die Möglichkeit an Fortbildungen im universitären Kontext teilzunehmen. Für die SuS gibt es Informationsveranstaltungen und Workshops. Durch diese frühzeitige Form der Studienberatung will die HMS ihren Beitrag leisten, die Quote der Studienabbrecher oder Studienfachwechsler zu reduzieren.

Eine weitere Kooperation ist mit der Technischen Hochschule Mittelhessen ist unterschriftsreif.

Und in den Ferien?

Sogar in den Ferien gibt es ein Angebot für besonders Interessierte: Schüler und Schülerinnen von Klasse 4 bis 7 aus allen Dietzenbacher und Rodgauer Schulen können in der ersten Woche der Sommerferien von 9.00 bis 13.00 Uhr experimentieren, Modelle bauen und mit Spaß Neues lernen. Das Thema der Ferienakademie wechselt jährlich. Die Kursgebühr beträgt 40 bis 45 Euro. Anmeldungen für die seit 11 Jahren heiß begehrten Plätze sind meist ab Februar möglich.

NEU! MINT-Seite!

NEU! MINT-Seite!

#aktuelles

Politik mitgestalten

Im Vorfeld der Landtagswahlen in Hessen haben insgesamt 89 Schüler/innen der Mittel- und Oberstufe an der Juniorwahl teilgenommen.

40 Jahre, 40 Drachen - Massenstart der Heinrich-Mann-Schule

40 Drachen mit dem Jubiläumslogo der Heinrich-Mann-Schule stürmten am Samstag den Himmel über dem Rodgauer Drachenfest.

Politik live erleben

Politiker einmal bei ihrer Arbeit beobachten und mit ihnen aktuelle Themen diskutieren – dies konnten zwei PoWi-Kurse der Heinrich-Mann-Schule am vorletzten Sitzungstags des aktuellen Parlaments.

Zu Gast bei den Flamingos

82 Schüler der Heinrich-Mann-Schule eroberten mit ihren Tutoren eine Woche vor den Herbstferien die Camargue im Süden Frankreichs.

Umweltpreis geht an Lehrerin

Petra Carbon wird für ihre Projekte zur Umweltbildung ausgezeichnet. Bis vor kurzem war Carbon als Lehrerin an der Heinrich–Böll-Schule in Rodgau tätig.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.