Mini-Ingenieure gesucht

Brückenbauwettbewerb für dritte Klassen

Die Aufgabe ist, in zweiter, dreier oder vierer Teams, eine Fußgängerbrücke zu planen und aus Papier bauen. Die Brücke soll insgesamt 40 cm lang sein. Davon dürfen links und rechts jeweils nur 5 cm aufliegen. Die restlichen 30 cm müssen frei, d.h. ohne zusätzliche Stützen, einen Freiraum, z.B. zwischen zwei Tischen, überbrücken. Breit soll sie mindestens 7 cm und maximal 10 cm sein. Als Materialien sind nur 80g/m -Papier, Klebestifte, Bastelkleber und Tesafilm sowie Zwirn, Wolle und Packet Schnur erlaubt. Farbe darf zum Verschönern benutzt werden. Aber sie soll nicht die Stabilität beeinflussen.

Die fertige Brücke muss bis spätestens 30. Mai 2018 im Sekretariat der Heinrich-Mann-Schule abgegeben werden. Dort findet auch die Preisverleihung am 8. Juni 2018 statt. Übrigens wartet auf die Klasse mit den meisten Brücken, die die Bewertungskriterien erfüllen, ein Sonderpreis und auf die Schule mit den meisten Brücken im Verhältnis zu Anzahl ihrer Drittklässler einen Wanderpokal.

Bewertet wird das Aussehen, die Verarbeitung, das Einhalten der vorgegebenen Materialien und Abmessungen. Außerdem muss jede Brücke einen Belastungstest bestehen. Dazu wird eine mit Wasser gefüllte 0,5l PET-Flasche, das entspricht 500 Gramm, auf die Brücke gestellt

Alle Details zum Wettbewerb stehen auch auf der Seite www.Heinrich-Mann-Schule.de also Download bereit.

Der Wettbewerb lehnt sich an den jährlich stattfindenden Schülerwettbewerb der deutschen Ingenieurskammern für weiterführende Schulen an. In Kooperation mit der Ingenieurkammer, dem Verein Deutscher Ingenieure (Landesverband Hessen) sowie Bosch Sicherheitssysteme GmbH

NEU! MINT-Seite!

NEU! MINT-Seite!

#aktuelles

Politik mitgestalten

Im Vorfeld der Landtagswahlen in Hessen haben insgesamt 89 Schüler/innen der Mittel- und Oberstufe an der Juniorwahl teilgenommen.

40 Jahre, 40 Drachen - Massenstart der Heinrich-Mann-Schule

40 Drachen mit dem Jubiläumslogo der Heinrich-Mann-Schule stürmten am Samstag den Himmel über dem Rodgauer Drachenfest.

Politik live erleben

Politiker einmal bei ihrer Arbeit beobachten und mit ihnen aktuelle Themen diskutieren – dies konnten zwei PoWi-Kurse der Heinrich-Mann-Schule am vorletzten Sitzungstags des aktuellen Parlaments.

Zu Gast bei den Flamingos

82 Schüler der Heinrich-Mann-Schule eroberten mit ihren Tutoren eine Woche vor den Herbstferien die Camargue im Süden Frankreichs.

Umweltpreis geht an Lehrerin

Petra Carbon wird für ihre Projekte zur Umweltbildung ausgezeichnet. Bis vor kurzem war Carbon als Lehrerin an der Heinrich–Böll-Schule in Rodgau tätig.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.